Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/unserscanhaus

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bauanzeige

11.04.2012

Als ich nach Hause komme liegt auch ein Brief vom Bauamt im Briefkasten. Ich öffne Ihn nach der vorherigen Erfahrung mit gemischten Gefühlen. ... Und...

Es ist die Bauanzeige.

Das bedeutet, dass ganz offiziell ab 02.05.2012 gebaut werden darf. Das habe ich natürlich prompt an unsere zwei Herren S. geleitet, sowie an unseren Betreuer bei SH. Eine gute Nachricht.

Damit soll dieser Blog hier enden.

Aber nein, keine Angst: Es geht weiter...

Aber nicht hier, sondern dort, wo man auch Fotos in vernünftiger Größe einstellen kann, damit alle unseren Fortschritt etc. mitverfolgen können.

weiter geht es  hier:

http://unserscanhaus.blogspot.de/

11.4.12 18:57


Werbung


Kellerfinanzierung

11.04.2012

 So, wie es aussieht, ist das etwas unkomplizierter als bei SH. Wir sollen das Dokument per Mail über unseren Kellerbauleiter erhalten und brauchen dieses nur von den Banken unterschreiben zu lassen mit dem jeweiligen Betrag. Es handele sich dabei aber nicht um eine Verpfändung.

Na dann mal schauen...

18:30 h

Leider noch keine Mail von Herrn S.! So ein Mist. Also noch mal angeschrieben, dass er doch bitte umgehend die Mail weiterleiten soll, damit wir das bis Mittwoch geklärt haben...

11.4.12 18:49


11.04.2012

Heute habe ich mit Herrn S. von Glatthaar gesprochen, der uns die Telefonnr. ihres Finanzierungsmenschen (Beauftragten?) gegeben hat, damit wir das mit Ihm absprechen können. 

Nebenher meldete sich nochmals der Elektriker bzw. seine Sekretärin, die nochmals wissen wollte, ob wir bereits wüssten, wann es los ginge... Nein, wissen wir nicht, schließlich ist auch noch keine Baugenehmigung da. Aber ich erklärte Ihr den uns bekannten Zeitrahmen für den Kellerbau, worauf sie halbwegs zufrieden den Kostenvoranschlag für die Montage und die Miete des Baustromverteilers mitteilte. Außerdem gab es dazu eine Liste zur Aufschlüsselung der gewünschten Elektroanschlüsse.

Die Kosten: 533,12 € 

Das hört sich zunächst mal fair an.

11.4.12 18:42


Die Lösung des Verpfändungsproblems

10.04.2012

Mit Herrn S. haben wir uns nun so geeinigt, dass wir nun die gesamte ScanHaus-Bausumme über unseren Kredit laufen lassen und den Keller von unserem Eigenkapital bezahlen. Das geht wohl, muss jetzt aber zügig gehen, da das sonst von SH nicht mehr akzeptiert werden könne. Er mache das Dokument heute fertig und schicke es gleich raus.

Nun ja, das bedeutet natürlich noch einmal mit Glatthaar sprechen, denn die wollen Ihre Bestätigung für Ihre Zahlung ja auch... und das am Besten bis Mittwoch (18.04.2012)

11.4.12 18:36


Verpfändungserklärung

06.04.2012

Neue Schwierigkeiten...

Um ScanHaus unsere Zahlung zusichern zu können, sollten wir die Verpfändungserklärung von unserer Bank unterschreiben lassen. Jedoch unterschreibt bei uns weder die eine, noch die andere Bank die Verpfändungserklärung, weil sie nach der Verpfändung keine Sicherheit mehr bieten kann, wann der Betrag abgerufen wird. Sie würden das Vermögen zwar verpfänden, aber können für den zivilrechtlichen Teil keine Haftung übernehmen, weshalb sie die Erklärung nicht unterschreiben. Wer weiß, wofür das gut ist, aber zunächst nervt es erst mal.

So haben wir uns erneut mit unserem Architekten auseinandergesetzt, um gemeinsam eine Lösung zu finden.

10.4.12 21:59


Gespräch mit dem Architekten

05.04.2012

Herr S. habe gerade mit unserem Bauamt telefoniert... So etwas sei ihm in seiner 30 jährigen Architektenzeit noch nicht vorgekommen. Er habe aber alle Kleinigkeiten zu deren Zufriedenheit erledigt und gehe nun davon aus, dass alles klappt.

Zu der Info von unserem Kellerbauer sagt er uns, dass der Herr S. schon mehrmals versichert habe, dass er alles erledige, aber bis Dato nichts passiert sei. Er sei froh, dass wir uns mit dem Kellerbauer in Verbindung gesetzt haben, dass habe meist größeren Effekt. Er melde sich noch einmal, ob nun alles dementsprechend läuft.

Zu dem Stelltermin kann er leider gar nichts sagen. Das mache eine andere Abteilung. Er wisse lediglich, dass man uns vorgezogen habe, aber nicht zu wann. Normaler Weise gibt es dann nach Erhalt der Baugenehmigung ein Schreiben, in dem alle Daten dokumentiert sind. 

Das wussten wir auch schon. Aber es scheint durchaus mit dem Termin zu stimmen. Also heißt das wohl, dass der Keller etwa 4 Wochen vorher gebaut werde... Das heißt wiederumg, dass wir wesentlich früher das Bauwasser brauchen!

Also habe ich die jeweiligen Unternehmen nochmals angeschrieben.

Hoffentlich geht das gut. Ich meine, schnell ist gut, aber wissen sollten wir das dann schon...

5.4.12 14:36


Die Statik und der Kellerbauer

05.04.2012

Der Bauleiter des Kellers hat sich noch nicht gemeldet und da es Klärungsbedarf bezüglich des Stelltermins mit dem Architekten gibt, kläre ich das vorab:

Der Kellerbauer sagt, das habe er bereits abgeschickt, es müsse heute in der Post sein, aber er schicke die Statik auch noch per Mail an unseren Architekten. Na dann hoffen wir mal...

5.4.12 14:29


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung